Wir, die Wolfenbütteler Baugesellschaft mbH, Am Exer 10b, 38302 Wolfenbüttel, Deutschland, informieren Sie an dieser Stelle über die von uns durchgeführten Verarbeitungen personenbezogener Daten. Neben der Möglichkeit der Kontaktaufnahme auf dem Postweg können Sie jederzeit auch über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung treten.

Sie erreichen unsere Datenschutzbeauftragte Larissa Kammer per E-Mail unter: kammer@wobau-wf.de oder telefonisch unter: 05331/407-13. Bitte fügen Sie bei postalischen Schreiben den Zusatz “z.Hd. Datenschutzbeauftragte” im Adressfeld ein.

Nachfolgend haben wir die wichtigsten Informationen zu den typischen Datenverarbeitungen getrennt nach Betroffenengruppen für Sie zusammengestellt. Für bestimmte Datenverarbeitungen, die nur spezifische Gruppen betreffen, werden die Informationspflichten gesondert erfüllt.

Sofern im Text der Begriff “Daten” verwendet wird, sind jeweils allein personenbezogene Daten im Sinne der DS-GVO gemeint.

  1. Besucherinnen und Besucher der Website
  2. Mieterinnen und Mieter
  3. Nutzerinnen und Nutzer des Kundenportals
  4. Mietinteressentinnen und Mietinteressenten
  5. Bewerberinnen und Bewerber für ein Beschäftigungsverhältnis
  6. Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Zufriedenheitsumfragen
  7. Geschäftspartner und deren Beschäftigte
  8. Interessenten und Kommunikationspartner
  9. Allgemeine Angaben und Rechte der betroffenen Personen

1. Besucherinnen und Besucher der Website

1.1 Server-Protokolldaten

Bei der Nutzung der Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser technisch bedingt bestimmte Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Daten werden auf unserem Server gespeichert und verarbeitet.

  1. (i)  Wir verarbeiten die nachfolgend genannten Daten zum Zweck der Bereitstellung der von Ihnen aufgerufenen Inhalte der Website, zur Gewährleistung der Sicherheit der eingesetzten IT- Infrastruktur, zur Fehlerbehebung, zur Ermöglichung und Vereinfachung der Suche auf der Website und zur Verwaltung von Cookies. Eine Änderung der Zwecke ist nicht geplant.
  2. (ii)  Die verarbeiteten Daten sind HTTP-Daten: Bei HTTP-Daten handelt es sich um Protokolldaten, die beim Aufruf der Website über das Hypertext Transfer Protocol (Secure) (HTTP(S)) technisch bedingt anfallen: Hierzu zählen IP-Adresse, Typ und Version Ihres Internet-Browsers, verwendetes Betriebssystem, die aufgerufene Seite, die zuvor besuchte Seite (Referrer URL), Datum und Uhrzeit des Abrufs. HTTP(S)-Daten fallen auch auf Servern von Dienstleistern an (z.B. bei Abruf von Drittinhalten).
  3. (iii)  Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse an dem Betrieb einer Internetpräsenz und dem Austausch mit Kommunikationspartnern gem. Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO.
  4. (iv)  Die Daten werden automatisch durch den Browser des Besuchers der Website zur Verfügung gestellt.
  5. (v)  Empfänger der personenbezogenen Daten sind IT-Dienstleister, welche wir im Rahmen einer Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung einsetzen.
  6. (vi)  IP-Adressen werden spätestens nach 24 Stunden anonymisiert. Pseudonyme Nutzungsdaten werden jeweils nach Ablauf von vier Wochen gelöscht.
  7. (vii)  Ohne Preisgabe personenbeziehbarer Daten wie z.B. der IP-Adresse ist die Nutzung der Website nicht möglich. Eine Kommunikation über die Website ohne Angaben von Daten ist technisch nicht möglich.

1.2 Technisch erforderliche Cookies

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Cookies sind kleine Textdateien mit Informationen, die bei dem Besuch einer Website über den Browser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden können. Bei einem erneuten Aufruf der Website mit demselben Endgerät können die in Cookies gespeicherten Informationen ausgelesen und verarbeitet werden. Dabei nutzen wir Verarbeitungs- und Speicherfunktionen des Browsers Ihres Endgeräts und erheben Informationen aus dem Speicher des Browsers Ihres Endgeräts.

Wir unterscheiden im Aufbau unserer Datenschutzerklärung zwischen technisch erforderlichen Cookies und Statistik-Tools. Für die Funktion der Website technisch erforderliche Cookies können über die Cookie-Verwaltungsfunktion dieser Website nicht deaktiviert werden. Sie können Cookies aber jederzeit generell in Ihrem Browser deaktivieren. Verschiedene Browser bieten unterschiedliche Wege, um die Cookie-Einstellungen im Browser zu konfigurieren. Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass möglicherweise einige Funktionen der Website nicht oder nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren, wenn Sie Cookies in Ihrem Browser generell deaktivieren.

a) Cookies zur Steuerung der Cookies und des Hinweistexts

Wir setzen auf unserer Website Cookies zur Steuerung der Cookies und des Cookie Hinweistexts ein. Wir können dadurch ermöglichen, dass Sie nicht bei jedem erneuten Besuch der Website erneut den Cookie Hinweistext angezeigt bekommen, sondern Ihre entsprechenden Einstellungen gespeichert werden.

  1. (i)  Zwecke der Datenverarbeitung sind die Steuerung des Ausspielens von Cookies auf unserer Website sowie die Darstellung des Cookie Hinweistexts. Eine Änderung der Zwecke ist nicht geplant.
  2. (ii)  Die verarbeiteten Daten sind:
    • HTTP-Daten:Hierbei handelt es sich um Protokolldaten, die über das Hypertext Transfer Protocol (Secure) (HTTP(S)) technisch bedingt anfallen: Hierzu zählen IP-Adresse, Typ und Version Ihres Internet-Browsers, verwendetes Betriebssystem, die aufgerufene Seite, die zuvor besuchte Seite (Referrer URL), Datum und Uhrzeit des Abrufs.
    • Daten zur Anzeige des Cookietexts:
      Es werden Daten darüber verarbeitet, ob dem konkreten Nutzer der Cookie Hinweistext bereits angezeigt wurde.
  3. (iii)  Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO an der einfachen und zuverlässigen Steuerung von Cookies und der rechtskonformen Darstellung des Cookie Hinweistextes.
  4. (iv)  Die Daten werden automatisch durch den Browser des Nutzers zur Verfügung gestellt.
  5. (v)  Empfänger der personenbezogenen Daten sind IT-Dienstleister, welche wir im Rahmen einerVereinbarung zur Auftragsverarbeitung einsetzen.
  6. (vi)  Die Daten werden nach 360 Tagen gelöscht.
  7. (vii)  Ohne Preisgabe personenbezogener Daten wie z.B. der IP-Adresse ist die Nutzung derWebsite nicht möglich. Eine Kommunikation über die Website ohne Angaben von Daten ist technisch nicht möglich.

b) reCAPTCHA v2

Wir nutzen den Dienst reCAPTCHA v2 von Google auf unserer Website. Es handelt sich hierbei um einen Test zur Prüfung, ob es sich bei den einzelnen Websitenbesuchern um Menschen oder um ein automatisiertes Programm (Bot oder Schadsoftware) handelt. Hierzu analysiert reCAPTCHA v2 anhand unterschiedlicher Interaktionsmuster mit der Website und damit verbundenen Parametern (z.B. Verweildauer, Bewegungen auf der Website) das Verhalten der Websitenbesucher und prüft durch die Abfrage von Captchas (automatisch erstellten Aufgaben für die Websitenbesucher), ob es sich bei dem Besucher um einen Menschen oder ein Programm handelt. Die Analysen laufen auch im Hintergrund ab, ohne dass Sie zusätzlich darauf hingewiesen werden.

Durch die Einbindung von reCAPTCHA v2 ermöglichen wir Google die Erhebung personenbezogener Daten auf unserer Website. Die Erhebung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Verantwortungsbereich von Google. Über die Details der Verarbeitung personenbezogener Daten im Verantwortungsbereich von Google haben wir keine Kenntnis. Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Google erhalten Sie in der Datenrichtlinie von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de

Google stellt uns das auf Grundlage dieser Daten erstellte Analyse-Ergebnis (Menschen oder automatisiertes Programm) lediglich in aggregierter, anonymisierter Form zur Verfügung. Wir können die uns zur Verfügung gestellten Informationen keiner natürlichen Person zuordnen.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung des reCAPTCHA v2-Tools ist Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland.

  1. (i)  Zweck der Einbindung von reCAPTCHA v2 ist es, Google die Erhebung und Verarbeitung von Nutzerdaten auf unserer Website zu ermöglichen, um die Sicherheit unserer Website und der Nutzer zu gewährleisten. Eine Änderung der Zwecke ist nicht geplant. Die weiteren Zwecke der Verarbeitung durch Google legt allein Google fest (https://policies.google.com/privacy?hl=de)
  2. (ii)  Wir ermöglichen Google die Erhebung von HTTP-Daten und von Nutzungsdaten. Von Google erhalten wir reCAPTCHA v2-Analysedaten:
    • HTTP-DatenBei HTTP-Daten handelt es sich um Protokolldaten, die beim Aufruf der Website über das Hypertext Transfer Protocol (Secure) (HTTP(S)) technisch bedingt anfallen: Hierzu zählen IP-Adresse, Typ und Version Ihres Internet-Browsers, verwendetes Betriebssystem, die aufgerufene Seite, die zuvor besuchte Seite (Referrer URL), Datum und Uhrzeit des Abrufs. HTTP(S)-Daten fallen auch auf Servern von Dienstleistern an (z.B. bei Abruf von Drittinhalten).
    • Nutzungsdaten
      Bei den Nutzungsdaten handelt es sich um Daten über Ihre menschliche Interaktion mit der Website und die damit verbundenen Parameter wie bspw. Klicks auf Anzeigen, Bewegungen oder die Verweildauer auf der Website.
    • Captcha-Daten
      Bei den Captcha-Daten handelt es sich um die Daten aus der automatisiert erstellten Aufgabe, die Besuchern der Website gestellt wird, um über die Lösung der Aufgabe zu prüfen, ob es sich um eine automatisierte Abfrage handelt oder um einen Menschen.
    • reCAPTCHA v2 Analysedaten
      Bei den reCAPTCHA v2 Analysedaten handelt es sich um die Auswertung der durch Google verarbeiteten Daten dahingehend, ob es sich bei dem jeweiligen Websitenbesucher um einen Menschen oder um ein automatisiertes Programm handelt. Es handelt sich hierbei um vollständig anonymisierte Analyse-Daten. Google zeigt uns zudem die Anzahl der Anfragen auf unsere Seite und die reCAPTCHA Score Verteilung.
  3. (iii)  Rechtsgrundlage für die Ermöglichung der Erhebung personenbezogener Daten über unsere Website durch Google ist unser berechtigtes Interesse gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, unsere Website und die Nutzer der Website vor automatisierten Angriffen durch Bots und Schadsoftware zu schützen.
  4. (iv)  Die Daten werden automatisch durch den Browser des Nutzers zur Verfügung gestellt und durch die Lösung der gestellten Aufgabe im Captcha vom Benutzer übermittelt. Die Analysedaten werden von Google eigenständig generiert. Ob Google weitere Datenquellen nutzt, ist uns nicht bekannt.
  5. (v)  Empfänger der über unsere Website erhobenen Daten ist Google Ireland Limited als der Verantwortliche für die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten.
  6. (vi)  Wir erheben oder speichern diese Daten nicht selbst. Die Erhebung und Verarbeitung dieser Daten erfolgt im Verantwortungsbereich von Google. Die erhobenen Daten werden nach einem Jahr gelöscht. Verwendete Cookies werden nach einem Tag gelöscht.
  1. (vii)  Ohne Preisgabe personenbezogener Daten ist die Analyse, ob es sich bei Websitenbesuchern um einen Menschen oder einen Bot oder eine schadhafte Software handelt, durch reCAPTCHA v2 nicht möglich. Eine Kommunikation über die Website ohne Angabe von Daten ist technisch nicht möglich.
  2. (viii)  Die Prüfung durch Google reCAPTCHA v2 erfolgt automatisch und kann in Ausnahmefällen dazu führen, dass Sie bestimmte Funktionen auf der Website nicht ausführen können.

c) reCAPTCHA v3

Wir nutzen den Dienst reCAPTCHA v3 von Google auf unserer Website. Es handelt sich hierbei um einen automatisierten Test zur Prüfung, ob es sich bei den einzelnen Websitenbesuchern um Menschen oder um ein automatisiertes Programm (Bot oder Schadsoftware) handelt. Hierzu analysiert reCAPTCHA v3 anhand unterschiedlicher Interaktionsmuster mit der Website und damit verbundenen Parametern (z.B. Verweildauer, Bewegungen auf der Website) das Verhalten der Websitenbesucher. Die reCAPTCHA v3 Analysen erfolgen allein durch Google und laufen vollständig im Hintergrund ab. Sie werden nicht zusätzlich darauf hingewiesen, dass diese Analyse stattfindet.

Durch die Einbindung von reCAPTCHA v3 ermöglichen wir Google die Erhebung personenbezogener Daten auf unserer Website. Die Erhebung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Verantwortungsbereich von Google. Über die Details der Verarbeitung personenbezogener Daten im Verantwortungsbereich von Google haben wir keine Kenntnis. Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Google erhalten Sie in der Datenrichtlinie von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de

Google stellt uns das auf Grundlage dieser Daten erstellte Analyse-Ergebnis (Menschen oder automatisiertes Programm) lediglich in aggregierter, anonymisierter Form zur Verfügung. Wir können die uns zur Verfügung gestellten Informationen keiner natürlichen Person zuordnen.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung des reCAPTCHA v3-Tools ist Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland.

  1. (i)  Zweck der Einbindung von reCAPTCHA v3 ist es, Google die Erhebung und Verarbeitung von Nutzerdaten auf unserer Website zu ermöglichen, um die Sicherheit unserer Website und der Nutzer zu gewährleisten. Eine Änderung der Zwecke ist nicht geplant. Die weiteren Zwecke der Verarbeitung durch Google legt allein Google fest (https://policies.google.com/privacy?hl=de)
  2. (ii)  Wir ermöglichen Google die Erhebung von HTTP-Daten und von Nutzungsdaten. Von Google erhalten wir reCAPTCHA v3-Analysedaten:
    • HTTP-DatenBei HTTP-Daten handelt es sich um Protokolldaten, die beim Aufruf der Website über das Hypertext Transfer Protocol (Secure) (HTTP(S)) technisch bedingt anfallen: Hierzu zählen IP-Adresse, Typ und Version Ihres Internet-Browsers, verwendetes Betriebssystem, die aufgerufene Seite, die zuvor besuchte Seite (Referrer URL), Datum und Uhrzeit des Abrufs. HTTP(S)-Daten fallen auch auf Servern von Dienstleistern an (z.B. bei Abruf von Drittinhalten).
    • Nutzungsdaten
      Bei den Nutzungsdaten handelt es sich um Daten über Ihre menschliche Interaktion mit der Website und die damit verbundenen Parameter wie bspw. Klicks auf Anzeigen, Bewegungen oder die Verweildauer auf der Website.
    • reCAPTCHA v3 Analysedaten
      Bei den reCAPTCHA v3 Analysedaten handelt es sich um die Auswertung der durch Google verarbeiteten Daten dahingehend, ob es sich bei dem jeweiligen Websitenbesucher um einen Menschen oder um ein automatisiertes Programm handelt. Es handelt sich hierbei um vollständig anonymisierte Analyse-Daten. Google zeigt uns zudem die Anzahl der Anfragen auf unsere Seite, die reCAPTCHA Score Verteilung, die Top 10 Aktionen auf unserer Website und die Top 10 Aktionen mit verdächtigem Traffic an.
  1. (iii)  Rechtsgrundlage für die Ermöglichung der Erhebung personenbezogener Daten über unsereWebsite durch Google ist unser berechtigtes Interesse gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, unsere Website und die Nutzer der Website vor automatisierten Angriffen durch Bots und Schadsoftware zu schützen.
  2. (iv)  Die Daten werden automatisch durch den Browser des Nutzers zur Verfügung gestellt und von Google eigenständig generiert. Ob Google weitere Datenquellen nutzt, ist uns nicht bekannt.
  3. (v)  Empfänger der über unsere Website erhobenen Daten ist Google Ireland Limited als der Verantwortliche für die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten.
  4. (vi)  Wir erheben oder speichern diese Daten nicht selbst. Die Erhebung und Verarbeitung dieser Daten erfolgt im Verantwortungsbereich von Google. Nach Angabe von Google werden die einzelnen reCAPTCHA v3 Token nach 2 Minuten automatisch gelöscht. Über weitere Details zur Speicherdauer haben wir keine Kenntnis.
  5. (vii)  Ohne Preisgabe personenbezogener Daten ist die Analyse, ob es sich bei Websitenbesuchern um einen Menschen oder einen Bot oder eine schadhafte Software handelt, durch reCAPTCHA v3 nicht möglich. Eine Kommunikation über die Website ohne Angabe von Daten ist technisch nicht möglich.
  6. (viii)  Die Prüfung durch Google reCAPTCHA v3 erfolgt automatisch und kann in Ausnahmefällen dazu führen, dass Sie bestimmte Funktionen auf der Website nicht ausführen können.

d) Borlabs Cookie

Wir setzen Consent Cookies des Anbieters Borlabs ein, um Ihre Einwilligungen, mögliche Widerrufe von Einwilligungen und Widersprüche gegen den Einsatz von Cookies auf unserer Website zu speichern.

  1. (i)  Zweck der Datenverarbeitung ist die Speicherung von Nutzerentscheidungen zu Cookies (Einwilligung, Widerruf, Opt-Out). Eine Änderung der Zwecke ist nicht geplant.
  2. (ii)  Die verarbeiteten Daten sind:
    • HTTP-DatenBei HTTP-Daten handelt es sich um Protokolldaten, die beim Aufruf der Website über das Hypertext Transfer Protocol (Secure) (HTTP(S)) technisch bedingt anfallen: Hierzu zählen IP-Adresse, Typ und Version Ihres Internet-Browsers, verwendetes Betriebssystem, die aufgerufene Seite, die zuvor besuchte Seite (Referrer URL), Datum und Uhrzeit des Abrufs.
    • Nutzerentscheidung zu Cookies
      Entscheidung des Nutzers zu einzelnen Cookies oder Gruppen von Cookies. Zeitpunkt der Entscheidung und des letzten Besuchs.
  3. (iii)  Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO an der einfachen und zuverlässigen Steuerung von Cookies entsprechend der jeweiligen Nutzerentscheidung.
  4. (iv)  Die Daten werden aktiv vom Nutzer (Entscheidung zu den Cookies) oder automatisch durch den Browser des Nutzers (Protokolldaten, Zeitstempel) zur Verfügung gestellt.
  5. (v)  Empfänger der personenbezogenen Daten sind IT-Dienstleister wie Borlabs, welche wir im Rahmen einer Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung einsetzen.
  6. (vi)  Ihre Nutzerentscheidung im Hinblick auf Cookies wird am Ende der Session gelöscht.
  7. (vii)  Ohne Preisgabe personenbezogener Daten ist die Nutzung der Website nicht möglich. EineKommunikation über die Website ohne Angaben von Daten ist technisch nicht möglich.

e) PHP Session und Websession

Wir setzen für das Kunden-Portal PHP Session Cookies und Websession Cookies ein. Dies ermöglicht es uns, den Login Ihres Accounts beim Kunden-Portal und weitere individuelle Einstellungen für die Dauer Ihres Besuchs zu speichern.

  1. (i)  Zweck der Datenverarbeitung ist die Ermöglichung des Logins für den Web Account des Kundenportals und nutzerindividuellen Einstellungen. Eine Änderung der Zwecke ist nicht geplant.
  2. (ii)  Die verarbeiteten Daten sind Daten zum Account des Nutzers zur Anmeldung beim Kundenportal und Daten zu individuellen Einstellungen des Nutzers.
  3. (iii)  Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO an der Bereitstellung der einzelnen Sessions für die Benutzer, einschließlich der Login-Funktion und nutzerindividuellen Einstellungen.
  4. (iv)  Die Daten werden automatisch durch den Browser des Nutzers oder durch Eingabe des Nutzers zur Verfügung gestellt.
  5. (v)  Empfänger der personenbezogenen Daten sind IT-Dienstleister, welche wir im Rahmen einer Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung einsetzen.
  6. (vi)  Die Daten werden am Ende der Session gelöscht.
  7. (vii)  Ohne Preisgabe personenbezogener Daten ist die Nutzung des Kundenportals nicht möglich.

1.3 Statistische Analyse

WP Statistics

Wir setzen auf unserer Website das Web-Analyse-Werkzeug WP Statistics ein. Mithilfe von WP Statistics können wir eine statistische Auswertung über die Besuche auf der Website erstellen. Cookies werden dabei nicht verwendet und die Nutzerdaten werden ausschließlich in anonymisierter Form ausgewertet.

  1. (i)  Zwecke der Datenverarbeitung sind die Erstellung statistischer Analysen über die Nutzung der Website zur bedarfsgerechten Gestaltung des Webangebots. Eine Änderung der Zwecke ist nicht geplant.
  2. (ii)  Die verarbeiteten Daten sind:
    • HTTP-Daten:Hierbei handelt es sich um Protokolldaten, die beim Einsatz des auf der Website verwendeten Web-Analyse-Werkzeugs WP Statistics über das Hypertext Transfer Protocol (Secure) (HTTP(S)) technisch bedingt anfallen: Hierzu zählen IP-Adresse, die zur Analyse unmittelbar anonymisiert wird, Typ und Version Ihres Internet-Browsers, verwendetes Betriebssystem, die aufgerufene Seite, die zuvor besuchte Seite (Referrer URL), Datum und Uhrzeit des Abrufs.
    • WP Statistics-Bericht-Daten:
      Daten, die in aggregierten Berichten enthalten sind, die durch das Web-Analyse- Werkzeug WP Statistics auf Grundlage der Analyse erstellt werden.
  3. (iii)  Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO an der bedarfsgerechten Gestaltung der Website.
  4. (iv)  Die Daten werden automatisch durch den Browser des Nutzers zur Verfügung gestellt.
  5. (v)  Empfänger der anonymisierten Daten sind IT-Dienstleister, welche wir im Rahmen einerVereinbarung zur Auftragsverarbeitung einsetzen.
  6. (vi)  Die Daten werden unmittelbar anonymisiert und ausschließlich in anonymisierter Formgespeichert.
  7. (vii)  Ohne Preisgabe personenbezogener Daten wie z.B. der IP-Adresse ist die Nutzung derWebsite nicht möglich. Eine Kommunikation über die Website ohne Angaben von Daten ist technisch nicht möglich.

2. Mieterinnen und Mieter

(i) Wir verarbeiten Ihre Daten zum Zwecke der Durchführung des Mietverhältnisses, zur Verwaltung, laufenden Pflege und Entwicklung der Immobilien sowie zur Erfüllung gesetzlicher Anforderungen. Eine etwaige Übermittlung an Grundversorger erfolgt ausschließlich zum

Zwecke der Grundversorgung. Wir verarbeiten Ihre Daten außerdem zur Ermittlung von Vergleichsmieten und zur Überprüfung der Rechtmäßigkeit der Miethöhe. Die Daten aus der Messung Ihres Energieverbrauchs verarbeiten wir zur Abrechnung der Kosten sowie der Bereitstellung von Abrechnungs- oder Verbrauchsinformationen. Sofern an Miet- oder Verwaltungsgebäuden eine Videoüberwachung stattfindet, sind Zwecke der Verarbeitung die Wahrung des Hausrechts sowie die Aufdeckung und Verfolgung von Straftaten. Eine Änderung dieser Zwecke ist nicht geplant.

  1. (ii)  Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung sind Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO (Mietvertrag) sowie Artikel 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO (gesetzliche Pflichten). Rechtsgrundlage für die Übermittlung Ihrer Daten an den oder die Grundversorger ist entweder Ihre Einwilligung (Artikel. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO), wenn Sie diese erteilen, oder das berechtigte Interesse des Grundversorgers (Artikel. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO), wenn Sie nicht binnen der gesetzlichen Frist einen Vertrag mit einem anderen Anbieter abschließen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten zum Zweck der Abrechnung Ihres Energieverbrauchs ist unsere gesetzliche Pflicht zur verbrauchsabhängigen Erfassung nach Artikel 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO i.V.m. § 4 HeizkostenV Bei der Prüfung, Durchsetzung oder Abweisung von Ansprüchen ist Rechtsgrundlage Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO (berechtigtes Interesse, nämlich Durchsetzung von Ansprüchen oder Verteidigung gegen Ansprüche). Die Übermittlung von Daten an Mieter von Vergleichswohnungen zur Begründung von Mieterhöhungsverlangen erfolgt gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO (berechtigtes Interesse an der Begründung des Mieterhöhungsverlangens).
  2. (iii)  Empfänger von Daten können Banken sein für die Abwicklung von Zahlungen. Behörden und Ämter können im Rahmen ihrer Aufgaben Empfänger sein, soweit wir zur Übermittlung von Daten verpflichtet oder berechtigt sind. Bei Einzug erfolgt einmalig einer Übermittlung der Mieterdaten (Name, Anschrift) an den örtlichen Grundversorger. Ferner können im Einzelfall Daten an Inkassodienstleister, Rechtsanwälte und Gerichte übermittelt werden. Zur Begründung von Mieterhöhungsverlangen können Daten an Mieter von Vergleichswohnungen übermittelt werden. Wir setzen ferner im Wege der Auftragsverarbeitung Dienstleister bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.
  3. (iv)  Sämtliche vertrags- und buchungsrelevanten Daten werden gemäß steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahrungsfristen für die Dauer von zehn Kalenderjahren nach Vertragsende gespeichert. Gerichtliche Titel werden für 30 Kalenderjahre aufbewahrt, sofern die Forderung nicht vorher getilgt wird. Aufzeichnungen von Videoüberwachungsanlagen werden regelmäßig nach 72 Stunden durch Überschreiben gelöscht, sobald die Zwecke der Verarbeitung eine Speicherung nicht mehr erfordern.
  4. (v)  Die Angabe von Daten ist für Mieterinnen und Mieter sowohl gesetzlich als auch vertraglich verpflichtend. Ohne Angabe von Daten kann das Mietverhältnis nicht begründet und durchgeführt werden.

3. Nutzerinnen und Nutzer des Kundenportals

  1. (i)  Wenn Sie sich für das Kundenportal registrieren, verarbeiten wir Ihre Daten zum Zweck, Ihnen die Nutzung des Kundenportals zu ermöglichen, über das Sie Ihre Vertrags- und Abrechnungsdaten einsehen und die Servicefunktionen des Kundenportals nutzen können. Eine Änderung dieser Zwecke ist nicht geplant.
  2. (ii)  Die verarbeiteten Daten sind:
    • Registrierungsdaten
      Wenn Sie sich für das Kundenportal registrieren, verarbeiten wir den von Ihnen angegebenen Nutzernamen und das gewählte Passwort, um Ihre Zugangsberechtigung zum Kundenportal zu überprüfen.
    • Mieterdaten
      Die zu Ihrem Mieterkonto zugeordneten Vertrags- und Abrechnungsdaten nutzen wir, um Ihnen diese über das Kundenportal zugänglich zu machen und Ihnen die Nutzung der Services über das Kundenportal wie z.B. die Änderung Ihrer Kontaktdaten zu ermöglichen. Wenn Sie uns über das Kundenportal ein SEPA-Lastschriftmandat erteilen, verarbeiten wir Ihre Daten, zur Abwicklung Ihrer Mietzahlungen.
    • Nutzungsdaten
      Darüber hinaus verarbeiten wir alle Daten die Sie bei Nutzung der Services über das Kundenportal z.B. beim Abruf von Daten, bei der Änderung von Kontakt- und Vertragsdaten und bei Anfragen übermitteln, sowie die Zeitpunkte der Eingaben und Anfragen.
  3. (iii)  Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO (Durchführung Ihres Mietvertrags und Vertrags über die Nutzung des Kundenportals) sowie Artikel 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO (gesetzliche Pflicht).
  4. (iv)  Empfänger der Daten aus erteilten Lastschriftmandaten und anderweitig übermittelter Kontodaten können Banken sein für die Abwicklung von Zahlungen im Rahmen Ihres Mietverhältnisses. Behörden und Ämter können im Rahmen ihrer Aufgaben Empfänger sein, soweit wir zur Übermittlung von Daten verpflichtet oder berechtigt sind. Wir setzen Dienstleister im Wege der Auftragsverarbeitung bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.
  5. (v)  Ihre Registrierungsdaten werden gelöscht, wenn Sie Ihren Kundenportal-Account löschen oder das Portal für länger als drei Jahre nicht nutzen. Sämtliche vertrags- und buchungsrelevanten Daten werden gemäß steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahrungsfristen für die Dauer von zehn Kalenderjahren nach Vertragsende gespeichert. Gerichtliche Titel werden für 30 Kalenderjahre aufbewahrt, sofern die Forderung nicht vorher getilgt wird.
  6. (vi)  Ohne Angabe von Daten ist die Nutzung des Kundenportals nicht möglich.

4. Mietinteressentinnen und Mietinteressenten

  1. (i)  Wir verarbeiten Ihre Daten zum Zwecke des Angebots passender Objekte und des Abschlusses eines Mietvertrages. Unmittelbar vor Abschluss des Vertrages nutzen wir Ihre Daten für eine Bonitätsprüfung. Eine Änderung dieser Zwecke ist nicht geplant.
  2. (ii)  Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO (vorvertragliche Maßnahme zum Mietvertrag). Die Bonitätsprüfung erfolgt auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO (berechtigtes Interesse, nämlich Prüfung der Bonität von Vertragspartnern).
  3. (iii)  Im Falle einer Bonitätsabfrage erhält die Auskunftei Identifikationsdaten von Ihnen (Name, Geburtsdatum und aktuelle Anschrift). Wir setzen ferner Dienstleister im Wege der Auftragsverarbeitung bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.
  4. (iv)  Wohnungsgesuche werden sechs Monat nach letzter Aktivität automatisch gelöscht, konkrete Bewerbungsdaten sechs Monate nach Vermietung der Wohnung. Bonitätsauskünfte werden sechs Kalendermonate nach der Anfrage gelöscht.
  5. (v)  Die Angabe von Daten ist für Interessentinnen und Interessenten sowohl gesetzlich als auch vertraglich verpflichtend. Ohne Angabe von Daten können keine Angebote gemacht und kein Mietverhältnis begründet werden.
  6. (vi)  Bonitätsangaben erhalten wir von der Schufa Holding AG.

5. Bewerberinnen und Bewerber für ein Beschäftigungsverhältnis

  1. (i)  Zweck der Datenverarbeitung ist die Bewerberauswahl für ein Beschäftigungsverhältnis.
  2. (ii)  Rechtsgrundlage ist § 26 BDSG in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 lit. b) (Anbahnung desBeschäftigungsvertrages) und Art. 88 DS-GVO. Freiwillige Angaben ihm Rahmen Ihrer Bewerbung verarbeiten wir auf Grundlage von § 26 Abs. 2 BDSG in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 lit. a) (Einwilligung) und Art. 88 DS-GVO. Sofern Sie auch an Informationen über andere Stellen interessiert sind, ist Rechtsgrundlage § 26 Abs. 2 BDSG in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 lit. a) (Einwilligung) und Art. 88 DS-GVO.
  3. (iii)  Bewerberdaten werden intern an die zuständigen und entscheidungstragenden Mitarbeiter weitergegeben.
  4. (iv)  Bewerberdaten werden sechs Monate nach Ende des konkreten Bewerbungsverfahrens gelöscht. Bei bekundetem Interesse auch an anderen Stellen bleiben die Daten für bis zu 12Monate nach dem letzten Stellenangebot oder der letzten konkreten Interessenbekundung gespeichert.
  5. (v) Die Angabe von Daten ist für Bewerber erforderlich. Ohne Angabe von Daten ist eine Bewerbung nicht möglich.

6. Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Zufriedenheitsumfragen

  1. (i)  Wenn sie Ihre Einwilligung erteilt haben, verarbeiten wir Ihre Daten zum Zwecke der Durchführung der Zufriedenheitsumfragen an denen Sie über das Kundenportal auch über die App teilnehmen können und zur Auswertung der jeweiligen Ergebnisse. Eine Änderung der Zwecke ist nicht geplant.
  2. (ii)  Verarbeitete Daten sind Name (wenn angegeben), Umfrageinhalte, Zeitstempel der Teilnahme sowie technische Metadaten der Teilnahme.
  3. (iii)  Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zur Durchführung und Auswertung von Zufriedenheitsumfragen, ist Artikel 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO (Einwilligung). Sie können die erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf berührt die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht.
  4. (iv)  Die Daten werden aktiv vom Betroffenen selbst zur Verfügung gestellt.
  5. (v)  Wir setzen Dienstleister im Wege der Auftragsverarbeitung bei der Durchführung undAuswertung der Umfragen ein, darüber hinaus für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.
  6. (vi)  Die Daten in Zusammenhang mit den Umfragen werden spätestens nach einem Jahr nach derTeilnahme an der Umfrage gelöscht oder vollständig anonymisiert.
  7. (vii)  Die Teilnahme an Umfragen erfolgt freiwillig und ist nicht verpflichtend. Eine Nutzung sämtlicherProdukte und Services ist auch ohne eine Teilnahme an diesen möglich.

7. Geschäftspartner und deren Beschäftigte

  1. (i)  Zweck der Verarbeitung ist die Vorbereitung und Durchführung von Verträgen sowie die Kommunikation mit Beschäftigten von Geschäftspartnern.
  2. (ii)  Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung sind bei Verträgen mit natürlichen Personen Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO (Vorbereitung und Durchführung des Vertrags), bei Verträgen mit juristischen Personen Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO (berechtigtes Interesse, nämlich Kommunikation mit vertragsrelevanten Ansprechpartnern) sowie stets Artikel 6 Abs. 1 lit. c) DS- GVO (gesetzliche Pflichten, insbesondere steuer- und handelsrechtliche Vorschriften).
  3. (iii)  Empfänger von Daten können Banken sein für die Abwicklung von Zahlungen. Behörden und Ämter können im Rahmen ihrer Aufgaben Empfänger sein, soweit wir zur Übermittlung von Daten verpflichtet oder berechtigt sind. Ferner können im Einzelfall Daten an Inkassodienstleister, Rechtsanwälte und Gerichte übermittelt werden.
  4. (iv)  Sämtliche vertrags- und buchungsrelevanten Daten werden gemäß steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahrungsfristen für die Dauer von zehn Kalenderjahren nach Vertragsende gespeichert.
  5. (v)  Die Angabe von Daten ist für Geschäftspartner und Beschäftigte von Geschäftspartnern sowohl gesetzlich als auch vertraglich verpflichtend. Ohne Angabe von Daten kann das Geschäftsverhältnis nicht begründet und durchgeführt werden.

8. Interessenten und Kommunikationspartner

  1. (i)  Wir verarbeiten die Daten von Interessenten und Kommunikationspartnern zum Zweck der Kommunikation mit den Betroffenen.
  2. (ii)  Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von Interessenten und sonstigen Kommunikationspartnern ist Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO (berechtigtes Interesse, nämlich Kommunikation mit Interessenten und Kommunikationspartnern).
  3. (iii)  Wir setzen im Wege der Auftragsverarbeitung Dienstleister bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.
  4. (iv)  Anfragen und Kommunikation werden nach zehn Kalenderjahren automatisch gelöscht.
  5. (v) Die Angabe von Daten ist für Interessenten und Kommunikationspartner erforderlich. Ohne Angabe von Daten ist eine Kommunikation nicht möglich.

9. Allgemeine Angaben und Rechte der betroffenen Personen

  1. (i)  Eine Übermittlung von Daten in Drittländer findet nicht statt.
  2. (ii)  Wir nutzen keine Verfahren automatisierter Einzelfallentscheidungen.
  3. (iii)  Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über alle personenbezogenen Daten zu verlangen, diewir von Ihnen verarbeiten.
  4. (iv)  Sollten Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, haben Sie ein Rechtauf Berichtigung und Ergänzung.
  5. (v)  Sie können jederzeit die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, sofern wir nichtrechtlich zur weiteren Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtet oder berechtigt sind.
  6. (vi)  Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie eine Einschränkung derVerarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.
  7. (vii)  Sie haben das Recht gegen die Verarbeitung Widerspruch zu erheben, soweit dieDatenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung oder des Profilings erfolgt. Erfolgt die Verarbeitung auf Grund einer Interessenabwägung, so können Sie der Verarbeitung unter Angabe von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen.
  8. (viii)  Erfolgt die Datenverarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder im Rahmen eines Vertrages, so haben Sie ein Recht auf Übertragung der von Ihnen bereitgestellten Daten, sofern dadurch nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.
  9. (ix)  Sofern wir Ihre Daten auf Grundlage einer Einwilligungserklärung verarbeiten, haben Sie jederzeit das Recht, diese Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die vor einem Widerruf durchgeführte Verarbeitung bleibt von dem Widerruf unberührt.
  10. (x)  Sie haben außerdem jederzeit das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Auffassung sind, dass eine Datenverarbeitung unter Verstoß gegen geltendes Recht erfolgt ist.

Stand März 2021